Donald-Club
"Hallo, Herr Duck! Gibts Probleme?" - "Ach wo! Ich schiebe nur gerne Abschleppwagen vor mir her!"
zitiert aus »Nummer 313 lebt!«, übersetzt von Arne Voigtmann
Donald-Club » Comics » Disney-Publikationen » Die tollsten Geschichten von DD (Sonderheft) » TGDDSH 357: Künstlerisches... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen TGDDSH 357: Künstlerisches...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sylvester Shyster Sylvester Shyster ist männlich
Schuhputzer


Dabei seit: 19.01.2017
Beiträge: 17
Herkunft: Mouseville

TGDDSH 357: Künstlerisches... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Titelbild (Fernado Güell)
Schon das einladende Titelbild regt zum Kauf an, was zumal auch an der frischen Kolorierung, dem klaren Zeichenstil Güells, welcher mich an den Rodriquez’ erinnert, und dem gelungenen Gag liegt.

Amorella (Vicar & Janet Gilbert)
Passend zum Valentinstag geht die erste Geschichte um Liebe. Das besondere ist, dass nicht Onkel Dagobert oder Donald Duck, wie sonst meistens, Zuneigung zu Anderen verspüren, sondern Daniel Düsentrieb. Dieser wird von der Schwester des Gottes der Liebe Amor von einem Pfeil getroffen und verfällt sofort allen weibliche Personen – was mir nicht gefällt, denn dass erfundene Gestalten, wie beispielsweise der Weihnachtsmann, der Osterhase oder – wie hier – Götter die Entenhausen-Geschichten betreten, zieht sie nach meinem Befinden zu sehr ins Irreale. Zusätzlich stören mich Vicars normale Personen (oder Götter) ohne Hundenasen, im besonderer Hinblick auf die Bäckchen.

Ein Herz für Hörnchen (Michel Nadorp & Hugo Sauer)
Es folgt eine winterliche Kurzgeschichte, welche von der Handlung lediglich unterhaltend ist, ohne gelungene Schlussaperçu. Wenn man von Daisys Herabsetzen absieht eine gemütliche Geschichte, welche allerdings leicht aus dem Gedächtnis zu treten scheint.

Reich wie ein Scheich (Sander Gulien & Paul Hoogma / Frank Jonker)
Von der folgende Geschichte mit einem sehr unpassendem Titel dachte ich mir schon im Vornherein, dass sie mir nicht gefallen würde – eine Vermutung, die sich bestätigte: summa summarum lag es natürlich trotzdem eher an den extrem schlechten Zeichnungen, aber auch die Geschichte war sehr voraussehbar und durchsichtig. Schon oft wurde diese Idee verwendet, und schon oft endet sie gleich – apropos Ende: dieses erschien mir hier sehr absurd, schließlich würde niemand so unter Bauchschmerzen leiden wie hier die Panzerknacker.

Schneeräumen (Mau Heymans / Comicup & Kristen de Graaff / Mau Heymans)
Der einzige Einseiter im Heft unterhält mit einem gewöhnlichen Gag – nichts Besonderes. Eine eher „dick gesäte“ Darbietung.

Die Krümeldiät (Kari Korhonen)
Apropos „dick“: Hier geht es auch um dicke Leute! Oma muss verrückten Diätvereinen etwas kochen, was zwar gesund aber auch wohlschmeckend ist. Das Ende war für mich klar, da alle solche Geschichten mehr oder weniger auf das gleiche herauslaufen. Dank den Zeichnungen gibt es einen weiteren Minuspunkt: Korhonen zeichnet total übertriebene (Gesichts-)Ausdrücke und falsche Proportionen. Zudem mangelt es den Bildern an Detailreichtum, schade.

Alte Freundinnen (Angel & Gorm Transgaard)
Soweit ich weiß, wurde Angel im „Die tollsten Geschichten von Donald Duck Sonderheft“ bisher gemieden; stimmt es, dass er in diesem Monat seinen Debüt in Deutschlands bester Disney-Zeitschrift feiert? Ich hätte nichts gegen weitere Geschichten aus seiner Feder, wenngleich sein Zeichenstil nicht zum „Die tollsten Geschichten von Donald Duck Sonderheft“ passt und er nicht zu den Disney-Zeichnerstars gehört, was wahrscheinlich an der Sanftheit und dem nicht vorhandenen Wiedererkennungswert seines Stils liegt. Die Handlungsschema ist nicht bemerkenswert, ein oft verwendeter, allerdings trotzdem unterhaltender Kurzgeschichten-Handlungsverlauf.

Katastrophe in Antenklamm (Daniel Branca & John Kane /Jack Sutter)
Abgerundet wird das Heft mit einer zwölfseitigen Branca-Geschichte, die zweite in der es sich um die kalte Jahreszeit dreht. Definitiv ebenfalls eine solide Geschichte, welche dank Brancas Zeichnungen an zusätzlicher Qualität gewinnt. Ansonsten eine amüsante Unterhaltung, was im Übrigen an den ausgeprägten Charakteren liegt, wie beispielsweise der schrullige Baron, welcher mir (dank übertriebener Gesten und seinem fürchterlich Dialekt) allerdings ein bisschen zu skurril vorkam.

Fazit
Ein durchschnittliches Heft mit keinen richtigen Highlights, allerdings auch keinen totalen Misserfolgen. Aus meiner Sicht lohnt sich das Heft, wenngleich es auch sehr viele bessere Ausgaben gibt!

Ja, nun bespreche ich auch die reDUCKtionellen Seiten:

Entenhausener Geschichte(n) – Düsentrieb, die Damen und ein Jubelfest (Wolfgang J. Fuchs)
Also, ich muss sagen, die „Entenhausener Geschichte(n)“ in dieser Ausgabe sind ausgesprochen wirr. ¾ der ersten Seite bestehen aus einer Zusammenfassung von „Amorella“, danach folgen einfach nur Informationen über Daniel Düsentrieb. Wahrscheinlich sollte Herr Fuchs über Daniel Düsentrieb, Frauen und den Valentinstag schreiben, wusste allerdings nicht genau, wie er das anstellen sollte, schließlich hat Düsentrieb nicht im Geringsten etwas mit Frauen und noch weniger mit dem Valentinstag zu tun.

Vorschau
Tja, die Vicar-Geschichte besitze ich bereits. Ist nicht nennenswert – Donald wird in der Story hyperaggressiv. Dann auch noch ein Comic von Van Horn! Und dann noch eine richtig lange Geschichte – klar auf so etwas freue ich mich – die von Gulien ist! Nee, oder? Wird wahrscheinlich auch eine Totalpleite!

__________________

28.03.2017 12:45 Sylvester Shyster ist offline E-Mail an Sylvester Shyster senden Homepage von Sylvester Shyster Beiträge von Sylvester Shyster suchen Nehmen Sie Sylvester Shyster in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Donald-Club » Comics » Disney-Publikationen » Die tollsten Geschichten von DD (Sonderheft) » TGDDSH 357: Künstlerisches...

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH