Donald-Club
Solcherart Irrtümer dulde ich nicht! Nicht einmal aus Versehen!
zitiert aus »Urlaub vom Pech«
Donald-Club » Comics » Zeichner, Texter und Übersetzer » [Interview] Interview mit Jano » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Interview mit Jano
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Alessandro Alessandro ist männlich
Fantastilliardär


images/avatars/avatar-728.gif

Dabei seit: 07.07.2004
Beiträge: 942

Interview mit Jano Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Anfang dieses Jahres führten wir ein Interview mit Jano Rohleder - einem deutschen Comicübersetzer für die Micky Maus und das Donald Duck Sonderheft.

1. Erzähl uns doch bitte ein wenig über dich...
Hm... ja. Also momentan bin ich 19, gehe aufs Gymnasium und werde von März bis Juni 2005 (hoffentlich großes Grinsen ) das Abitur machen. Neben Comics interessiere ich mich sehr für Filme & DVDs, sowie das Internet.

[Ergänzung von Jano, Juli 2006: Das Abitur habe ich übrigens bestanden und studiere jetzt seit Oktober 2005 Deutsch und Amerikanistik in Mainz Augenzwinkern ]

2.1. Wie bist du auf deinen Nebenjob als Disney – Comicübersetzer gekommen?
Im April 2003 habe ich Joachim Stahl (Comic-Redakteur von MM und TGDDSH) angeschrieben und gefragt, ob ich nicht mal eine Übersetzung machen könnte. Glücklicherweise war gerade mehr oder weniger noch eine Stelle frei und so war ich dann kurze Zeit später mit dabei.

2.2. Gab es Aufnahmeprüfungen?
Probeübersetzung, genau. Dabei handelte es sich um die Geschichte "Fracksorgen", die letztes Jahr in MM 10/2004 erschienen ist. Anscheinend war mein Text in Ordnung, denn seitdem bekomme ich regelmäßig Comics frisch aus Dänemark smile (über Zwischenstation Joachim Augenzwinkern ).

3. Was waren deine größten, erfolgreichsten Geschichten, die du übersetzen durftest? (hast du Lieblingszeichner bzw. Texter, für die du besonders gerne übersetzt?)
Also das bisherige Highlight war natürlich Don Rosas "Ein Brief von daheim". Diese Geschichte hat mir zwar mit die meiste Arbeit gemacht (pro Seite gut 2 1/2 Stunden reine Übersetzungszeit), aber auch den größten Spaß, da Don mein Lieblingszeichner ist (bin ja auch Webmaster von DuckMania.de, der ältesten deutschen Rosa-Fansite). Das würde ich gerne noch mal machen, aber ob es dazu kommt, weiß ich noch nicht. Don ist ja erstens nicht soooo produktiv und dann habe ich mich auch im Vorfeld des Reprints der Geschichte (im Rosa-Album 30) etwas mit vgs (Egmont Comic Collection) in die Wolle gekriegt, da das Ergebnis leider absolut unzufriedenstellend war. Mittlerweile heißt es zwar, dass die Missstände im nächsten Album behoben werden sollen, aber ich könnte mir vorstellen, dass sich diese Kritik schon etwas auf die Entscheidung auswirken könnte, wenn es mal wieder darum geht, wer die nächste Rosa-Story übersetzt… Ansonsten übersetze ich am liebsten für die Heymans oder Vicar. Marco Rota gehört zwar nicht zu meinen Lieblingszeichnern, aber die Geschichte, die ich von ihm übersetzt habe, hat auch viel Spaß gemacht.

4.1. Wie läuft die Übersetzung genau ab? Bekommst du die Comics zugeschickt oder nur die Texte?
Geschichte lesen, ausmessen, Text schreiben, beides zusammen in die Post geben, Dateien an Joachim mailen, fertig. großes Grinsen Die Vorlagenseiten sind grundsätzlich in schwarz und weiß. In der Regel sehen die so aus (oberer Teil):



Bis Mitte des letzten Jahres gab es noch ausgedruckte Kopien, heute werden die Vorlagen als PDF per Mail verschickt und man muss sie selbst ausdrucken. Ab und zu (besonders bei älteren Geschichten für's TGDDSH) gibt es aber auch heute noch Papiervorlagen, die man per Post bekommt. Manchmal gibt es dabei auch Vorlagen mit leeren Sprechblasen (oder z.B. holländischen Text). Bei denen steht dann der englische Text separat auf mehreren Extrablättern.

4.2. Wie funktoniert das Ausmessen der Blasen/Wörter?
Dafür gibt es eine Folien-Schablone, auf der sich die Zeilenabstände und -längen erkennen lassen. Allerdings sind die Längen nur in größeren Abständen angegeben, sodass Feinheiten Gefühlssache sind (z.B. 29 - direkt ablesen lässt sich nur 27 und 32...).

4.3. Welche Vorgaben hast du bzgl. der Sprache (Kindgerecht)?Na ja, wenn man schon ewig Comics liest, entwickelt man automatisch ein Gefühl für die Sprache und braucht gar nicht so viele Vorlagen. Nur manchmal tu ich mich etwas schwer (bzw. vergesse einfach), die Neffen ihrem Alter entsprechend reden zu lassen. Aber dafür ist ja Joachim da, der merkt schnell, wenn etwas zu gestelzt klingt. Augenzwinkern

4.4. Wie lange dauert so etwas? Also einen Comic zu übersetzen...
In der Regel kriege ich (mit Nachtschicht) um die 40 Seiten an einem Wochenende fertig. Meistens mache ich es so, dass ich an einem Wochenende die Blasen ausmesse und an dem darauf folgenden die Übersetzungen anfertige. Nach dem (stundenlangen, fieseligen) Ausmessen ist man nämlich regelmäßig so genervt, dass man erst mal 'ne Zeit lang nichts mehr mit allem, was auch nur im Entferntesten Ähnlichkeit mit einer Sprechblase hat, zu tun haben will... großes Grinsen Bei den "normalen" Egmont-Geschichten ist dieser Zeitplan auch kein Problem, die sind eigentlich (für mich zumindest) relativ leicht geschrieben. Da dauert die Bearbeitung einer Seite etwa eine halbe Stunde (ohne Ausmessen). Natürlich gibt es auch mal Situationen, wo man über einem Text (sehr viel) länger brütet - z.B. weil er einfach nicht in die vorgegebene Blase passen will... So was Komplexes wie Don Rosa aber dauert schon um einiges länger. Da habe ich pro Seite etwa anderthalb bis zwei Stunden gebraucht, manchmal auch länger. Außerdem kann man da auch nicht viel mehr als drei, vier Seiten pro Tag erledigen, ohne meschugge zu werden. großes Grinsen Denn erstens ist natürlich der Sprachstil ein vollkommen anderer, viel komplexerer und tiefgehenderer, als z.B. bei den Egmontlern, sodass auch die deutsche Formulierung gut gewählt sein will. Und zweitens hat es Don schön regelmäßig geschafft, die Sprechblasen schon auf Englisch total vollzuschreiben, sodass man sich, wenn man einen deutschen Text gestalten muss (der, durch die Grammatik bedingt, natürlich oft noch viel länger als das Original wird), ständig die Haare raufen könnte. Augenzwinkern Deshalb bin ich auch sehr froh, dass bei "Ein Brief von daheim" trotz dem Diktat der Blasengröße eine dem Original (bis auf kleinere Details) in allen Punkten entsprechende Übersetzung entstanden ist. Wer meint, möglichst originalgetreues Übersetzen sei viel einfacher als "freies", der irrt sich also. Denn wenn ich die Geschichte "freier" übersetzt hätte, hätte ich mich höchstens halb so lang um eine in die Sprechblase passende Formulierung bemühen müssen (und nicht manche Stellen zehn Mal umschreiben...). smile

5. Lernst du in deinem Job andere Übersetzer kennen oder arbeitet jeder für sich?
Man arbeitet für sich. Allerdings habe ich trotzdem ein paar meiner Kollegen (zumindest online) kennen gelernt. Mit Erik Rastetter habe ich mich auf der Buchmesse in Frankfurt letztes Jahr getroffen (sollte eigentlich ein größereres Übersetzer-Treffen werden, aber leider hatte sonst niemand Zeit oder die Entfernung war zu weit). Arne Voigtmann kenne ich aus dem Comicforum, wo Erik auch ab und zu vorbeischaut. Zu den restlichen Übersetzern hatte ich zwar zum Teil schon mal Mailkontakt, tausche mich aber nicht regelmäßig mit ihnen aus.

6. Wurdest du für deine Übersetzungen schon besonders gelobt? Gab es Situationen, in denen du nicht mehr weiter wusstest oder gar die Comics erneut übersetzen musstest? (oder ähnliche Erlebnisse eben… Augenzwinkern )
Hm... gelobt, na ja. Lege ich gar nicht so viel Wert darauf, auch wenn es einen natürlich immer freut. Der schon erwähnte "Brief von daheim" scheint jedenfalls, soweit ich das aus verschiedenen Gästebucheinträgen und Kommentaren sehen konnte, ganz gut angekommen zu sein. Situationen, wo ich eine Zeit lang nicht weiter weiß, gibt es öfters mal. Gerade bei Don Rosa hab ich das Haare Raufen gekriegt. großes Grinsen (siehe auch meine Antwort weiter oben) Dann lege ich auch eine Übersetzung schon mal zur Seite und mache erst ein paar Tage später weiter, damit der Kopf wieder etwas freier und man nicht mehr so in seinem Problem verrannt ist. Die deutsche Sprache ist eben teilweise in ihren Ausdrücken schon sehr lang und wenn man dann unbedingt etwas in eine Blase schreiben will, was aber garantiert nicht reinpasst, hat man ein Problem. Augenzwinkern Neu übersetzen musste ich nichts. Allerdings ist es - aufgrund der Umstellung der Druckvorlagen auf digital - schon mal vorgekommen, dass ich eine Geschichte übersetzt habe, die aus Versehen auch ein anderer Übersetzer bekommen hatte. In diesem Fall war das die Geschichte "Weihnachtliches Kartenspiel" aus Micky Maus 49/2004. Da wurde die Übersetzung von Michael Bregel genommen, weil diese bereits bearbeitet war. Ehapa hat aber auch noch die Rechte an meiner Übersetzung dieser Geschichte, der ich den Titel "Wilde Weihnachtsgrüße" gegeben hatte. Augenzwinkern

7. Machst du deinen Job ehrenamtlich um dich weiter mit dem Thema Comics auseinander zu setzen oder bekommst du Gegenleistungen?
Darum gings mir zwar nicht, als ich angefangen habe, denn mein Interesse am Übersetzen galt ausschließlich der Tätigkeit an sich. Aber natürlich bekommt man ein gewisses Honorar pro Seite, da das Micky Maus Heft mit einer Auflage von etwa 700.000 ja nicht gerade unbekannt ist. Außerdem stehen mir von jeder Publikation meiner Veröffentlichungen zwei Belegexemplare zu.
Und Connections zu Ehapa zu haben, ist manchmal auch ganz praktisch...

8. Stellst du dir für die Zukunft beruflich weiteres in Richtung Comics vor oder ist es für dich nur ein "kurzeitiger" Nebenjob?
Och, solange man mit mir zufrieden ist, werde ich sicherlich auch weitermachen. Würde auch gerne später mal bei Ehapa arbeiten, aber dafür extra nach Berlin zu ziehen (ich komme ja aus der Nähe von Frankfurt)... ich weiß nicht so recht... Mal sehen, was so kommt. Vielleicht schreibe ich auch irgendwann Duck-Stories. großes Grinsen

Danke für dein Interesse an diesem Interview.
Ich danke euch für euer Interesse. smile
Macht mir immer Spaß, über die Arbeit an Comics was zu erzählen.
p.s.: Für manche Antworten habe ich mich mal selbst aus diesem Thread im Comicforum zitiert. Augenzwinkern

__________________
staydu.com - social travel


salonjobs.de
31.03.2005 19:17 Alessandro ist offline E-Mail an Alessandro senden Homepage von Alessandro Beiträge von Alessandro suchen Nehmen Sie Alessandro in Ihre Freundesliste auf
Ehapa-Shop
Zum Anfang der Seite springen

Egmont Ehapa
stensund stensund ist weiblich
Talerpolierer


Dabei seit: 04.09.2004
Beiträge: 112

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

-

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von stensund: 06.06.2007 16:12.

01.04.2005 22:50 stensund ist offline E-Mail an stensund senden Beiträge von stensund suchen Nehmen Sie stensund in Ihre Freundesliste auf
Der schwarze Ritter Der schwarze Ritter ist männlich
Fantastilliardär


images/avatars/avatar-518.jpg

Dabei seit: 24.09.2004
Beiträge: 937
Herkunft: St.Ulrich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Ja, das hab ich auch sehr interesannt gefunden!
Super Idee, Ales! Augenzwinkern

__________________
[ Nakedtime ] [ Mein Blog ]

"Schwirr ab du kulturloses Insekt, sonst schiller ich dir eine!"
- Donald Duck
01.04.2005 22:56 Der schwarze Ritter ist offline E-Mail an Der schwarze Ritter senden Beiträge von Der schwarze Ritter suchen Nehmen Sie Der schwarze Ritter in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Der schwarze Ritter in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Der schwarze Ritter anzeigen
mrd mrd ist männlich
30-Kreuzer-Jobber


images/avatars/avatar-80.gif

Dabei seit: 08.01.2005
Beiträge: 233
Herkunft: Lohmar (bei Köln)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Jupps, ich fands auch spannend zu lesen und sehr interessant, schön, daß Allessandro und Jano sich soviel Mühe damit gemacht haben... Augenzwinkern

Richard

__________________
„Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
Also: Je mehr Käse, desto weniger Käse!“
02.04.2005 21:33 mrd ist offline E-Mail an mrd senden Beiträge von mrd suchen Nehmen Sie mrd in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie mrd in Ihre Kontaktliste ein
DonHergeFan   Zeige DonHergeFan auf Karte DonHergeFan ist männlich
Casa Duck


images/avatars/avatar-2319.gif

Dabei seit: 03.07.2005
Beiträge: 1.669

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
[...] 2.2. Gab es Aufnahmeprüfungen?
Probeübersetzung, genau. Dabei handelte es sich um die Geschichte "Fracksorgen", die letztes Jahr in MM 10/2004 erschienen ist. Anscheinend war mein Text in Ordnung, denn seitdem bekomme ich regelmäßig Comics frisch aus Dänemark smile (über Zwischenstation Joachim Augenzwinkern ). [...]


Also, mich interessiert der Weg, den die Comics zurücklegen.
Sie kommen (schwarz-weiß?) aus Dänemark zu Joachim (wohnhaft in?), dann zu dir. Und dann müssen sie noch coloriert werden?

Ansonsten, danke für das Interview, Jano und Ales! smile

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von DonHergeFan: 30.06.2006 10:19.

24.06.2006 14:13 DonHergeFan ist offline E-Mail an DonHergeFan senden Beiträge von DonHergeFan suchen Nehmen Sie DonHergeFan in Ihre Freundesliste auf
Jano   Zeige Jano auf Karte Jano ist männlich
Endlich der fünfte Zylinder!


images/avatars/avatar-2161.jpg

Dabei seit: 08.01.2005
Beiträge: 1.734
Herkunft: Nähe Frankfurt/M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Ja, früher ging das alles immer zuerst aus Dänemark per Post zu Joachim (der in Leinfelden wohnt, wo Ehapa früher seinen Sitz hatte) und dann an die einzelnen Übersetzer. Die farbigen Druckvorlagen kommen später ebenfalls aus Dänemark.

Heute läuft das etwas anders ab. Egmont stellt die Übersetzungsvorlagen auf einen Server, von dem sie Joachim dann runterlädt und per Mail verteilt. Im Vergleich zu früher, wo eigentlich jeden Monat neue Vorlagen per Post kamen, ist das jetzt allerdings ziemlich unregelmäßig. Die Egmontler stellen wohl nur noch etwa jeden zweiten Monat neues Material zum Download bereit...

__________________
Neue Website

"So leicht könnt ihr Batman nicht abhangen, Leute!" - "Hängen! Richtige Aussprache ist wichtig!" - "Danke, Batman!"

24.06.2006 16:13 Jano ist offline E-Mail an Jano senden Homepage von Jano Beiträge von Jano suchen Nehmen Sie Jano in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jano in Ihre Kontaktliste ein
Scrooge McDuck   Zeige Scrooge McDuck auf Karte Scrooge McDuck ist männlich
Margarineverpacker


images/avatars/avatar-456.jpg

Dabei seit: 26.10.2005
Beiträge: 350
Herkunft: Wien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Und die Verantwortlichen z.B. vom Donald Sonderheft können dann aussuchen, welche Storys sie veröffentlichen und welche nicht. Da bedarf es keiner "Meldung" an Egmond?
Übersetzt du eigentlich auch die Strassenschilder oder Werbetafeln in den Geschichten?
24.06.2006 19:01 Scrooge McDuck ist offline E-Mail an Scrooge McDuck senden Beiträge von Scrooge McDuck suchen Nehmen Sie Scrooge McDuck in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Scrooge McDuck in Ihre Kontaktliste ein
David Bühring David Bühring ist männlich
Eine güldne, gute Tugend: Lüge nie!


images/avatars/avatar-2307.gif

Dabei seit: 26.08.2004
Beiträge: 3.434

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zwar nicht der richtige Übersetzer, aber geh mal hier auf "Übersetzungen", da kann man an einem Bild eindeutig erkennen, dass der Übersetzer auch Schilder etc. übersetzen muss, äh, darf.

__________________

BE-Magazin

Imgur ist das neue Photobucket.

24.06.2006 19:08 David Bühring ist offline E-Mail an David Bühring senden Beiträge von David Bühring suchen Nehmen Sie David Bühring in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie David Bühring in Ihre Kontaktliste ein
Maxileen   Zeige Maxileen auf Karte Maxileen ist männlich
Offizieller Forumsarchäologe


images/avatars/avatar-624.jpg

Dabei seit: 09.01.2005
Beiträge: 340
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Ich hab das ganze jetzt auch mal auf Don-McDuck hochgeladen, wollte ich eh schon vor Monaten machen. Danke für die Erinnerung smile : http://www.don-mcduck.de/specials/uebersetzungen.php

__________________
"Mit einem Stich geschafft, erschlafft und ohne Saft und Kraft." (D. Duck über eine gemurkste Gurke)
24.06.2006 21:03 Maxileen ist offline E-Mail an Maxileen senden Homepage von Maxileen Beiträge von Maxileen suchen Nehmen Sie Maxileen in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Maxileen in Ihre Kontaktliste ein
Jano   Zeige Jano auf Karte Jano ist männlich
Endlich der fünfte Zylinder!


images/avatars/avatar-2161.jpg

Dabei seit: 08.01.2005
Beiträge: 1.734
Herkunft: Nähe Frankfurt/M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Scrooge McDuck
Und die Verantwortlichen z.B. vom Donald Sonderheft können dann aussuchen, welche Storys sie veröffentlichen und welche nicht. Da bedarf es keiner "Meldung" an Egmond?


Um das noch kurz zu beantworten...

nein Egmont hat in der Regel auf die Geschichtenauswahl der deutschen Magazine (die Taschenbücher, die in Dänemark zusammengestellt werden, mal ausgenommen) keinen Einfluss.
Manchmal kommt es aber auch vor, dass der Mutterkonzern darum bittet, etwas bevorzugt zu veröffentlichen. So war meines Wissens nach für das TGDD Spezial 7 eigentlich ein Band mit Rota-Wikingerstorys geplant, der jetzt aber auf die nächste Nummer verschoben wurde, da Egmont gerne das Special über die "Jungzeichner" haben wollte. Das war auch alles eine sehr kurzfristige Sache und hat die Planung ziemlich durcheinander gebracht. Die Geschichte "Verflucht" kam Ende Januar donnerstags per Express aus Dänemark bei Joachim an, war samstags bei mir und musste dann schon Dienstag/Mittwoch wieder bei ihm sein, damit alles noch zeitlich hingehauen hat.

__________________
Neue Website

"So leicht könnt ihr Batman nicht abhangen, Leute!" - "Hängen! Richtige Aussprache ist wichtig!" - "Danke, Batman!"

10.07.2006 01:00 Jano ist offline E-Mail an Jano senden Homepage von Jano Beiträge von Jano suchen Nehmen Sie Jano in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jano in Ihre Kontaktliste ein
Diethelm   Zeige Diethelm auf Karte Diethelm ist männlich
Fantastilliardär


images/avatars/avatar-659.gif

Dabei seit: 24.06.2005
Beiträge: 921
Herkunft: Niederösterreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Also, ich bin das Interview aus gutem Grund nochmal durchgegangen und hätte da noch eine Frage:
Und zwar geht es um das Ausmessen der Sprechblasen. Und hast geschrieben, das funktioniert mit einer Schablone, bei der bestimmte Werte eingetragen sind. In deinem Fall ^^ waren es 27 und 32. Wie genau kann man sich so eine Schablone vorstellen? Ist das eine Art durchsichtiges Millimeter-Papier? Oder einfach nur ein Lineal-Ersatz oder wie ist das?
Und dann noch was:
Wenn du die Texte aus dem beispielsweise Englischen übersetzt, was machst du dann damit? Auf eine Stück Papier schreiben und notieren, wo der Text hingehört oder muss du da den Text aus der Original-Sprechblase rausreturschieren und den echten einsetzen oder wie? Wenn ersteres der Fall ist, hat für mich das Sprechblasen ausmessen nur wenig Sinn, höchstens dass man weiß, wie viel man in die Sprechblase reinbringt.

Gut, da ist jetzt ein ganzer Roman zusammengekommen, ich hoffe aber, du findest trotzdem Zeit, kurz etwas dazu zu schreiben.

Danke.

Grüße,
Diethelm

Edit by myself: Ich lese gerade den Artikel auf Arne´s Webseite. Den hab ich gerade eben erst durch Davids Post entdeckt. Ich lasse meinen Post aber mal stehen und verweise dazu auf http://www.danna-edition.de/.
16.09.2006 19:46 Diethelm ist offline E-Mail an Diethelm senden Homepage von Diethelm Beiträge von Diethelm suchen Nehmen Sie Diethelm in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Diethelm in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Diethelm anzeigen
Jano   Zeige Jano auf Karte Jano ist männlich
Endlich der fünfte Zylinder!


images/avatars/avatar-2161.jpg

Dabei seit: 08.01.2005
Beiträge: 1.734
Herkunft: Nähe Frankfurt/M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Diethelm
Oder einfach nur ein Lineal-Ersatz oder wie ist das?


Die Schablone ist ein kleines Stück Folie, auf die 11 verschiedene Zeilenlängen mit den entsprechenden Zeilenabständen eingetragen sind.
Die legt man dann auf die Sprechblase und sieht, wie viele Zeilen reinpassen und wie viele Buchstaben pro Zeile.

Zitat:

höchstens dass man weiß, wie viel man in die Sprechblase reinbringt.


Ja, genau das ist ja der Sinn des Ganzen. Durch das Messen weiß ich (wie oben schon geschrieben), wie viele Zeilen ich schreiben kann und wie viele Buchstaben in jede davon rein können. Sonst würde der Text am Ende viel zu lang.

Zitat:
Ich lese gerade den Artikel auf deiner Webseite.


Den Artikel vielleicht, aber die Website wohl nicht so wirklich - die ist nämlich von Arne. Augenzwinkern
Da ist auf dem obersten Bild übrigens auch die Folienschablone zu sehen.

__________________
Neue Website

"So leicht könnt ihr Batman nicht abhangen, Leute!" - "Hängen! Richtige Aussprache ist wichtig!" - "Danke, Batman!"

16.09.2006 20:07 Jano ist offline E-Mail an Jano senden Homepage von Jano Beiträge von Jano suchen Nehmen Sie Jano in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jano in Ihre Kontaktliste ein
Diethelm   Zeige Diethelm auf Karte Diethelm ist männlich
Fantastilliardär


images/avatars/avatar-659.gif

Dabei seit: 24.06.2005
Beiträge: 921
Herkunft: Niederösterreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jano
[...]
Den Artikel vielleicht, aber die Website wohl nicht so wirklich - die ist nämlich von Arne. Augenzwinkern
Da ist auf dem obersten Bild übrigens auch die Folienschablone zu sehen.


Ja, ich wollte schreiben: "...auf der Homepage" [[und dann den Link posten]]. Sorry, ist nicht mein Tag heute.

Die Schablone hab ich auch gesehen. Jetzt kann ich mir wirklich was drunter vorstellen. Cool, irgendwie.

Danke für alles!
16.09.2006 20:10 Diethelm ist offline E-Mail an Diethelm senden Homepage von Diethelm Beiträge von Diethelm suchen Nehmen Sie Diethelm in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Diethelm in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Diethelm anzeigen
Jano   Zeige Jano auf Karte Jano ist männlich
Endlich der fünfte Zylinder!


images/avatars/avatar-2161.jpg

Dabei seit: 08.01.2005
Beiträge: 1.734
Herkunft: Nähe Frankfurt/M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Diethelm
Cool, irgendwie.


Na ja, ich fänd's cooler, wenn wir einfach das Programm bekämen, mit dem man den Text direkt in die Sprechblasen schreiben kann. Das würde einem nämlich das nervige Ausmessen ersparen...
Aber ich will ja mal nicht nörgeln. Augenzwinkern

__________________
Neue Website

"So leicht könnt ihr Batman nicht abhangen, Leute!" - "Hängen! Richtige Aussprache ist wichtig!" - "Danke, Batman!"

16.09.2006 20:13 Jano ist offline E-Mail an Jano senden Homepage von Jano Beiträge von Jano suchen Nehmen Sie Jano in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jano in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Donald-Club » Comics » Zeichner, Texter und Übersetzer » [Interview] Interview mit Jano

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH