Donald-Club
Ich erziehe meine Töchter nach dem Grundsatz: "Im Entsagen reich, im Ertragen stark, in der Arbeit unermüdlich!" Sittenloses Treiben lehne ich ab.
zitiert aus »Rosenmontags-Rummel«, übersetzt von Dr. Erika Fuchs
Donald-Club » Comics » Comics allgemein » Leseverhalten früher und heute » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Leseverhalten früher und heute
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Yassen Greduckovich   Zeige Yassen Greduckovich auf Karte Yassen Greduckovich ist männlich
Fantastilliardär


images/avatars/avatar-2478.jpeg

Dabei seit: 26.04.2009
Beiträge: 1.596
Herkunft: Hamburg

Daumen runter! Leseverhalten früher und heute Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Hat sich bei euch das Leseverhalten von "früher" bis heute geändert?

Ich habe seit etwa einem Jahr das LTB, was ich nach wie vor abonniert habe, nicht mehr aufgemacht und lese generell keine Comics mehr. Das einzige, was ich aktuell kaufen würde wäre etwas neues von Reinhard Kleist, oder etwas, was mich thematisch absolut anspricht.

Sobald ich vor einem Comicregal im Buchhandel oder so stehe schaue ich zwar drauf und gehe die Regale durch, aber mich spricht de facto nichts an. Und wenn, dann ist es mir zu teuer...


Das Problem bei Disney Comics ist bei mir, dass sie mich inhaltlich überhaupt nicht mehr reizen. Wenn ich mal reinschaue, nur, weil ich denke, ich muss mal wieder was dahingehend lesen. Die Stories laufen meist nach einem Muster, was ich hundert mal gelesen habe und dadurch, dass sie meist in sich abgeschlossen sind und keine Fortläufer haben gibt es auch deswegen keinen Grund sie anzusehen. Das ist, als ob man 100 Mal den selben schlechten Groschenroman ließt, wo einfach die Namen der Bösen geändert wurden.


Ich denke mal, dass auch das ein Grund für das Verschwinden vieler Nutzer hier ist. Mit steigendem Alter nimmt das Interesse bei vielen dann doch irgendwann ab, weils allein die guten Zeichner dann auch nicht mehr richten können. Bei mir zumindest nicht. Cavazzano, Fecchi&Co. finde ich nach wie vor cool, aber deswegen lese ich die Geschichten trotzdem nicht. Ich schau allerhöchstens nach guten Zeichungen.
08.01.2014 20:57 Yassen Greduckovich ist offline Beiträge von Yassen Greduckovich suchen Nehmen Sie Yassen Greduckovich in Ihre Freundesliste auf
Ehapa-Shop
Zum Anfang der Seite springen

Egmont Ehapa
Hortense   Zeige Hortense auf Karte Hortense ist weiblich
Margarineverpacker


images/avatars/avatar-1485.jpg

Dabei seit: 02.04.2007
Beiträge: 472
Herkunft: wohnhaft in Karl-Marx-Stadt

RE: Leseverhalten früher und heute Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Seit ich nicht mehr zuhause wohne, habe ich so gut wie keinen Disneycomic mehr gelesen. In meinem alten Zimmer stapeln sich noch die Micky Mäuse, die ich alle noch nicht gelesen haben. Vermisst habe ich sie noch nicht. Deshalb hat es mir auch nichts ausgemacht, als meine Eltern den Lesezirkel und damit das Heft nach Jahren abbestellt haben. Das DDSH ist immer noch abonniert, das liest mein Vater inzwischen aber öfter als ich selber.

Comics kaufe ich mir nur noch selten und wenn, dann meistens gebraucht.

In letzter Zeit lese ich nur noch franko-belgische Comics, die ich mir zum Glück zuhauf im Institut Francais ausleihen kann. Da sind die Geschichten auch deutlich komplexer, was wohl vor allem daran liegt, dass die Zielgruppe Erwachsene sind.

__________________
Fixer ma pensée sur le vide...
Je vais penser à Gaston...

08.01.2014 21:51 Hortense ist offline E-Mail an Hortense senden Beiträge von Hortense suchen Nehmen Sie Hortense in Ihre Freundesliste auf
Teddy Duck   Zeige Teddy Duck auf Karte Teddy Duck ist männlich
Geliebtes und respektiertes Mitglied


images/avatars/avatar-2460.gif

Dabei seit: 24.03.2010
Beiträge: 1.065
Herkunft: Ursprünglich Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Ich hab vor einiger Zeit das TGDDSH deabonniert. Bei Barks Onkel Dagobert bin ich bei Band 9 hängengeblieben und kann mich nicht mehr durchringen weitere Bände für je 25€ zu kaufen.

Ich lese die Disney-Comics die ich besitze immer noch gerne, vor allem die HoF Bände. Ich muss leider sagen, dass mich die Rosa Stories inhaltsmäßig mittlerweile noch am ehesten unterhalten. Da spielt aber meistens eher der Nostalgie Faktor mit, Erinnerungen an die gute alte Zeit, 2010, 2011, ihr wisst schon.

Wenn ich mir noch Comics kaufe, dann sind sie eher von einer anderen Thematik. Zum Beispiel Comics in denen Alan Moore der Autor war, oder sowas ähnliches halt. Letztens hab ich mir im Kindle Store irgendso ein Kompendium von Comic Adaptationen der Lovecraft Geschichten gekauft, einige der besten Comics die ich seit langem gelesen habe.

__________________
Besides watermelon there should be firemelon, windmelon and earthmelon.
The four elemelons.

Anonymous
08.01.2014 22:05 Teddy Duck ist offline E-Mail an Teddy Duck senden Beiträge von Teddy Duck suchen Nehmen Sie Teddy Duck in Ihre Freundesliste auf
Gruben-Gustel   Zeige Gruben-Gustel auf Karte Gruben-Gustel ist männlich
Elementary my dear, Watson!


images/avatars/avatar-2367.jpg

Dabei seit: 29.12.2010
Beiträge: 817
Herkunft: Essen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Wie pessimistisch das alles hier klingt...
Ich lese noch Comics, relativ zu meiner vorhandenen Freizeit nicht mehr oder weniger als früher. Selbstverständlich hat sich das Lesematerial verändert. Während ich früher im Prinzip nur Disney und frankobelgische Klassiker las, fächert sich mein Interessengebiet heute mehr. Erst einmal, es gibt schon ziemlich viele verschiedene Comics, da sollte inhaltlich und formal was für jeden dabei sein. Wie einen da wirklich gar nichts anspricht verstehe ich nicht so ganz.

Zu den oben genannten Genres/ Serien sind vor allem Graphic Novels dazugekommen, von Moore, Eisner, Spiegelmann und den üblichen Verdächtigen. Daneben einzelne Versuche im frankobelgischen Raum oder momentan "Little Nemo" von McCay sowie Cartoons wie z.B. Calvin und Hobbes. Interesse diese Werke zu lesen und neue kennenzulernen besteht. Warum auch nicht, es handelt sich um ein vielfältiges Medium. Was mich begrenzt ist mangelnde Zeit und mangelndes Geld.

Auch mein Interesse an Disney Comics ist nicht sonderlich abgeflacht, auch wenn ich nicht allzu häufig zum Lesen dieser komme. Ich informiere mich aber noch regelmäßig über Neuerscheinungen, Künstler etc., kaufe auch immer mal wieder neue Publikationen. Und es ist nicht nur der Nostalgiefaktor. Ich habe Disneycomics immer als einen eigenen Mikrokosmos im Comicbereich wahrgenommen, geprägt von unterschiedlichen Zeichner und Epochen. Neben sehr viel Durchschnitt, Wiederholung und viel Müll aber auch, durch das Wirken hervorragender Künstler (Zeichner wie Autoren), mit einigen Meisterwerken aufwartend. Ob nun das Werk von Carl Barks, die Zeichnungen von Rota oder Cavazzano, Zehnseiter von van Horn, einiges von Rosa oder italienischen Klassikern wie modernen Meisterwerken von Scarpa, Carpi oder Faraci – eben wegen solcher Werke lese und kaufe ich noch immer Disneycomics. Das sind in meinen Augen Werke, die nicht nur als Disneycomics sondern auch am Anspruch des gesamten Mediums gemessen bestehen können.

Abos hatte ich nie, allzu viele Disneycomics hab ich nie gekauft. Inzwischen ist das noch ein wenig weiter zurückgegangen, wenn mich das aktuelle Sonderheft oder LTB (leider kommt das kaum vor) reizt kaufe ich es allerdings, genauso wie interessante Hardcoverbände, z.B. der aktuelle Micky Maus Jubiläumsband oder Künstlerbände und das Ziel einmal Barks komplett zu besitzen ist auch nicht verflogen.

__________________
Quis custodiet ipsos custodes? – Juvenal/ Watchmen

Dieser Beitrag wurde 8 mal editiert, zum letzten Mal von Gruben-Gustel: 09.01.2014 16:45.

08.01.2014 23:31 Gruben-Gustel ist offline E-Mail an Gruben-Gustel senden Beiträge von Gruben-Gustel suchen Nehmen Sie Gruben-Gustel in Ihre Freundesliste auf
Arri Arri ist männlich
Talerpolierer


images/avatars/avatar-2424.jpg

Dabei seit: 03.10.2008
Beiträge: 145
Herkunft: Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Mein Leseverhalten hat sich nicht verändert, ist aber dennoch früher wie heute nicht besonders weit gefächert.
Ich habe noch recht viele LTBs im Schrank stehen, habe die aber seit ich 12-13 bin nicht mehr angerührt.
Seit ich etwa 14 bin, habe ich im Bereich Comic nur noch die HOF-Bände von Don Rosa bzw seine Dagobert-Biographie aufgeschlagen. Da schaue ich mir auch heut gern noch mal die Zeichnungen und Geschichten an, wahrscheinlich, weil die Geschichten in ihrer Thematik noch für ältere Leser als zB die in den LTBs geeignet sind und die Zeichungen mir einfach gefallen (wie ja bekannt sein dürfte Augenzwinkern ). Oft passiert das allerdings auch nicht gerade.
Außerdem hatte ich von etwa 2010-2012 ein vollkommenen Aussetzer, was das angeht, weil's mir in dem Alter (15-17) zu "uncool" wurde ^^ (Jaja, die Pubertät..)

Aber wie gesagt, besonders weit gefächert war mein Spektrum an verschiedenen Zeichnern eigentlich nie, fast ausschließlich Don Rosa .. was ja an meinen Zeichnungen recht deutlich zu erkennen ist großes Grinsen
09.01.2014 20:58 Arri ist offline E-Mail an Arri senden Beiträge von Arri suchen Nehmen Sie Arri in Ihre Freundesliste auf
R4ven R4ven ist männlich
Schuhputzer


Dabei seit: 18.07.2013
Beiträge: 27

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Bin etzt 15 und mit den LTB s noch gar nicht mal sooo lange dabei... vorher nur Micky Mäuse ^^
Damals haben mir die Micky Mäuse auf jedenfall gereicht ... heute lese ich die LTBs ja aber auch sehr gerne MickyMäuse bzw. bestimmte Comics auch mal wieder oder mit am liebsten die Bücheralso so etwas wie Die Dagobert Duck BIOgrafie von Don Rosa und sowas halt großes Grinsen

__________________
Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was ihm Spaß macht.
-Dagobert Duck-
10.01.2014 18:20 R4ven ist offline E-Mail an R4ven senden Beiträge von R4ven suchen Nehmen Sie R4ven in Ihre Freundesliste auf
David Bühring David Bühring ist männlich
Eine güldne, gute Tugend: Lüge nie!


images/avatars/avatar-2307.gif

Dabei seit: 26.08.2004
Beiträge: 3.435

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von R4ven
Die Dagobert Duck BIOgrafie
Apropos: Besitzt eigentlich jemand von euch die "Informal Biography of Scrooge McDuck" von Jack L. Chalker?

__________________

10.01.2014 22:51 David Bühring ist offline E-Mail an David Bühring senden Beiträge von David Bühring suchen Nehmen Sie David Bühring in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie David Bühring in Ihre Kontaktliste ein
Yassen Greduckovich   Zeige Yassen Greduckovich auf Karte Yassen Greduckovich ist männlich
Fantastilliardär


images/avatars/avatar-2478.jpeg

Dabei seit: 26.04.2009
Beiträge: 1.596
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Yassen Greduckovich
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Nein. Was ist das?
10.01.2014 22:53 Yassen Greduckovich ist offline Beiträge von Yassen Greduckovich suchen Nehmen Sie Yassen Greduckovich in Ihre Freundesliste auf
David Bühring David Bühring ist männlich
Eine güldne, gute Tugend: Lüge nie!


images/avatars/avatar-2307.gif

Dabei seit: 26.08.2004
Beiträge: 3.435

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Eine Zusammenfassung von Barks-Referenzen in Romanfassung über Dagoberts Leben von einem Fantasy-Autoren, bevor Don Rosa sich an dasselbe in Comicform setzte. Mehr weiß ich leider nicht, aber vermutlich brauche ich auch nicht mehr zu wissen, um's toll zu finden Augenzwinkern

__________________

10.01.2014 23:53 David Bühring ist offline E-Mail an David Bühring senden Beiträge von David Bühring suchen Nehmen Sie David Bühring in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie David Bühring in Ihre Kontaktliste ein
TrippelT
Küken

Dabei seit: 05.04.2018
Beiträge: 4

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Klar sind die Geschichten immer dieselben... Die Comics ändern sich nicht, aber die Leser. Das Ding ist ja: Früher hab ich die verschlungen, konnte es kaum erwarten, einen neuen zu lesen. Genau das wollen ja die, die es neu anfangen, auch!
Daher muss man sich vielleicht eher in Richtung Graphic Novel orientieren als in LTB-Erinnerungen zu schwelgen...
05.04.2018 13:55 TrippelT ist offline E-Mail an TrippelT senden Beiträge von TrippelT suchen Nehmen Sie TrippelT in Ihre Freundesliste auf
alex14
Küken

images/avatars/avatar-2544.jpg

Dabei seit: 04.07.2018
Beiträge: 5

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Mein Leseverhalten hat sich auch sehr verändert.
Früher waren es bei mir die Donald Duck, Micky Mouse (allg. Disney) Comics. Und ich liebe sie auch bis heute noch.
Aber mittlerweile brauche ich etwas Anspruchsvolleres. Mit dem Alter verändern sich natürlich auch die Interessen. Was ich zurzeit gerade total gerne lese sind Biografien.
Außerdem habe ich vor 2 Jahren eine Semesterarbeit über die Rolle der Frau in arabischen und in franko-belgischen und nordamerikanischen Comics geschrieben. Und da bin ich tatsächlich auf den Geschmack der arabischen Comics gekommen, da diese sich viel mit Politik, Gesellschaft und generell ernsteren Themen auseinandersetzen. Ich habe in den letzten gemerkt, dass mein Geschmack sich sehr ausgeweitet hat.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von alex14: 10.07.2018 08:52.

09.07.2018 16:42 alex14 ist offline E-Mail an alex14 senden Beiträge von alex14 suchen Nehmen Sie alex14 in Ihre Freundesliste auf
moriturus
Küken

Dabei seit: 23.07.2018
Beiträge: 1

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Seit ein paar Jahren lese ich wieder verstärkt Comics, nach langer Abstinenz. Das fing so um 2012 an, da bin ich zufällig über eine Werbung der Marvel Comic Collection von Hachette gestolpert und habe aus Spaß mal ein Abo eingerichtet, welches immer noch läuft. Davor habe ich, abgesehen von Asterix, überhaupt keine Comics mehr gelesen. Ende der 80er/Anfang der 90er bin ich komplett ausgestiegen, meine Interessen haben sich verlagert und für Comics war einfach kein Geld mehr übrig, Ausbildung, Studium, Auszug aus dem Elternhaus, da waren auf einmal andere Dinge wichtiger.

Als ich dann mit Marvel wieder reingerutscht bin, habe ich mich im Netz mal kundig gemacht, was es denn sonst noch so gibt und bin über den Toonfish Verlag gestolpert, die gerade die Schlümpfe neu aufgesetzt haben. Die Schlümpfe fand ich als Kind super, konnte damals aber nur die Ausgaben lesen, die es bei uns auf dem Dorf in der katholischen Jugendbücherei gab und das waren nur eine Handvoll. Meine Eltern hatten damals leider nicht das Geld mir die teuren Carlsen Alben zu kaufen, obwohl ich diese gerne gelesen hätte. Ich habe ein wenig hin und her überlegt, ob es als "fortgeschrittener" Mensch noch angemessen ist, in eine Kindercomicserie einzusteigen, habe mich letztendlich dafür entschieden.

Ab da ging es richtig los. Ich habe alles gekauft, was ich als Kind gerne gelesen hätte. Spirou und Fantasio, Percy Pickwick, die Minimenschen, Lucky Luke, Isnogud, Umpah Pah...

Viele von den Comics kannte ich noch aus dem Yps, bzw. Fix und Foxi als Fortsetzungsgeschichten, mit teilweise extremen Lücken, weil ich nicht alle fortlaufenden Ausgaben kaufen konnte, die Alben selbst waren unerschwinglich. Als Kind hatte ich im Albenformat nur ein paar Asterix und das auch nur, weil ich meiner Mutter wohl zu quengelig geworden bin. ^^

Worauf ich hinaus möchte, ist, dass ich mit meinen ursprünglichen Lesegewohnheiten, überhaupt wieder in das Thema Comics eingestiegen bin. Mittlerweile lese ich auch wieder das Lustige Taschenbuch, aber erst ab der 500. Ausgabe. Da hatte ich meinen Wiedereinstieg mit den Enthologien. Beim LTB bin ich damals so in den 120ern (glaube ich) ausgestiegen. Ich habe mal versucht mein letztes LTB über die Checklisten vom Egmont Shop auszumachen, aber leider haben sich die Cover (...und auch die Titel?) geändert. Ich weiß noch, dass Donald im All unterwegs war, um einer außerirdischen Prinzessin zu helfen, meine mich an einen Planet mit Sklaven erinnern zu können. Die Prinzessin hat (wahrscheinlich) über Träume Donald kontaktiert und war (ebenso wahrscheinlich) auch auf dem Cover des LTB (im schwarzen Gewand?).

Damals habe ich LTBs nicht chronologisch gekauft, aber dieses war brandaktuell. Wenn ich mich recht erinnere, waren zu der Zeit so ziemlich alle LTBs verfügbar und auch der Kolumbusfalter war ohne Probleme zu kriegen, trotz des Alters.

Ich bin jetzt wieder voll drin im Comicthema, mehr denn je und strecke meine Finger in alle Richtungen aus, ganz gleich welches Thema oder Stil. Grundsätzlich bin ich für alles offen. Wobei ich schon überlege, alles etwas zurückzuschrauben, weil ich viel mehr kaufe, als ich überhaupt lesen kann und ich neben Comics auch noch andere Interessen pflege. Aber missen möchte ich Comics nicht mehr, kann ich doch bei der Lektüre herrlich abschalten und entspannen.

__________________
nihil verum nisi mors
23.07.2018 20:59 moriturus ist offline E-Mail an moriturus senden Beiträge von moriturus suchen Nehmen Sie moriturus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Donald-Club » Comics » Comics allgemein » Leseverhalten früher und heute

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH